Skip to main content

Der richtige Platz für die Sauna

Karibu Sauna Elia mit DachkranzEine Sauna für zu Hause ist das Wellnesserlebnis schlecht hin. Kaum ein anderer Ort bietet so viel Entspannung und Erholung wie eine Sauna. Ob nach einem langen Arbeitstag oder unmittelbar nach dem Training, eine Sauna wirkt sich hervorragend auf die Gesundheit aus und fördert die Rehabilitierung nach Krankheiten und Verletzungen.

Mittlerweile gehört die Sauna für zu Hause nicht mehr nur in den Keller, sie wird immer öfters auch  in den Wohnbereich eingebunden. So wird diese auch häufiger genutzt, da Sie nicht im untersten Eck des Hauses versteckt ist. Sondern direkt in einem großen Badezimmer, auf dem Dachboden oder in einem ungenutzten Raum nahe des Schafzimmers zu finden ist.

Dabei kann es besonders schön sein, wenn man direkt von der Saunaliege durch eine große Glasscheibe in den Garten schauen kann. Eine passende Saune, die sowas ermöglicht wäre zum Beispiel die „Espoo 200“ von Artsauna.

Grundsätzlich gilt aber, dass der Standort immer so gewählt werden sollte, dass Dusche und Bad schnell zu erreichen sind. Man will ja schließlich nicht halb nackt und total verschwitzt durch das ganze Haus laufen müssen (unser Sauna Tipp).

Wer jedoch keinen Platz in den eigenen vier Wänden hat, der kann sich auch für eine Gartensauna entscheiden. Diese sehen meist aus wie große Fässer und können problemlos im Garten aufgestellt werden. Das einzige was Sie dann noch benötigen ist ein Stromanschluss.

Voraussetzungen für den Einbau zu Hause

Da inzwischen viele Hersteller auf Design setzen, ist eine nahtlose Integration in das Wohnambiente problemlos möglich. Grundsätzlich kann die Sauna in fast jedem Raum des Hauses aufgestellt werden. Dennoch sollten beim Einbau ein paar Dinge beachtet werden.

Erfahren Sie hier mehr.